happy birthday to me


vor exakt einem jahr, am 22.11.2005, habe ich hier meine ersten beiträge [diesen und diesen]veröffentlicht. 365 tage später sind es 179 beiträge, zu denen 764 kommentare geschrieben wurden. die durchschnittliche besucher_innen zahl (unique site visitors/statcounter) im zeitraum vom 16. januar 2006 bis zum heutigen tag beträgt 126, mit steigender tendenz. im technorati-blogindex befindet sich mein blog auf platz 13934, bei 215 blogs ist subwave verlinkt. ein erfolgreiches erstes blogjahr also. auch wenn ich fan von zahlen und statistiken bin, möchte ich die werte leser_innenschaft an dieser stelle nicht weiter damit langweilen und präsentiere hier vielmehr eine art best-off/jahres-review.

best-off | jahres-review | #1

„augen auf beim leasingkauf“ – unter diese überschrift stellte ich ein bei lysis und wastedvio gefundenes youtube-video, das eine kunstvolle und nahezu lippen- und gestiksynchrone überlagerung einer hitlerrede (video) mit einem gerhart polt sketch (audio) zeigt. zuerst wurde mein beitrag in einem mac-forum verlinkt, ca. 50 weitere foren und blogs folgten. der video-link wurde, wenn man dem statcounter glauben schenken darf, im internen mailverkehr von fast allen dax-firmen umhergeschickt und landete auf brokerforen aus zürich und london. die besucher_innen zahl stieg von durchschnittlich ~120 auf über 300 mit einem spitzenwert von ungefähr 800 unique visitors anfang oktober. sex sells – hitler sells better.

über spielbergs neuen film `munich´“ schrieb ich am 16. januar und gab darin einen überblick über den internationalen diskurs zu diesem film. mein erster „erfolgreicher“ beitrag. nicht nur, dass ich erstaunlich viele google-referrer deswegen bekam, sondern der beitrag wurde auch in diversen anderen blogs verlinkt.

mein blogtitel wechselte im ersten jahr mehrfach. zunächst war „blogging against reality“ angesagt, in anlehnung an „phase zwei – zeitschrift gegen die realität“, danach war ich, frei nach knochenfabrik, „antideutsch und trotzdem sexy“, was mir etliche sex-related google-referrer einbrachte. es folgte ein kurzauftritt als „pseudointellektuelles möchtegern-feuilleton“, bezugnehmend auf eine titulierung meines blogs als solches in einem indymedia-deppen-kommentar. mit dem schleichenden wandel meines politischen standpunktes war es dann an der zeit von „antideutsch und trotzdem sexy“ abschied zu nehmen. zwar immer noch sexy, aber längst nicht mehr antideutsch im sinne der so bezeichneten linksdeutschen „bewegung“ erfolgte die bis heute gültige umbennenung zu „subwave – exakt neutral“. mein teil-abschied von den antideutschen ist in ansätzen in diesem und diesem artikel erkennbar.

mein persönlicher favorite-post auf diesem blog ist nachwievor der kurz vor ostern geschriebene und publizierte artikel zur mtv-serie „popetown“. unter der überschrift „popetown controversy“ legte ich meine überlegungen zur damaligen debatte um den schutz von religion vor satire dar.

am rande:

  • die erste verlinkung meines blogs gab es bei germanophobia, kurz darauf folgte besserezeiten.
  • einige menschen habe ich vom bloggen überzeugen können, so z.B. heuschreck und adornos asozialer erbe.
  • eine bloggerin suchte zunächst über meine verwaiste shoutbox kontakt zu mir, gab mir konzerttipps und vermutete dann (ganz richtig), dass sich hinter dem als „sexy antifa“ gegoogelten subwave auch ein solcher verbirgt. den fotographischen beweis verweigerte ich und so dauerte es weitere 5 monate, bis wir uns während einer party in einem autonomen zentrum in einer hansestadt näher kamen. heute schreibe ich diesen beitrag von ihrem computer aus …

[fortsetzung folgt]

20 Kommentare


Der URI für den TrackBack dieses Eintrags lautet: http://subwave.blogsport.de/2006/11/22/happy-birthday-to-me/trackback/

  1. […] der liebste feiert heute ersten blog-geburtstag. ich gratuliere ganz herzlich! […]

    Pingback von kristi * :: glückwunschadresse :: November :: 2006 — 22. November 2006 @ 21:41

  2. Alles Gute! Ich verpeil meine Geburtstage ja immer :)

    Comment von sammelsurium — 22. November 2006 @ 22:09

  3. auch von mir

    Comment von k.kate — 22. November 2006 @ 22:45

  4. […] Subwaves Weblog wird ein Jahr alt. Das interessiert mich einen feuchten Scheiß. Früher, als es noch die Loveparade gab, an der ich nie teilnegnommen habe, hätten sich die Leute niemals dafür gelobt, dass sie seit einem Jahr Tagebuch schreiben und sich seit einem Jahr durch das Öffentlichmachen des Geschriebenen selbst exponieren. Undenkbar! Damals wäre es den Leuten nämlich peinlich gewesen. Heute gibt es nur noch Fremdschämen von korrekten und coolen Menschen wie mir, und gute Gründe davon nicht abzulassen sind gerade Blogs wie die von subwave. Manche BloggerInnen erkennen das mithin selbst; resist schreibt bspw., es sei peinlich, “der Meinung zu sein es interessiert irgendwen, was mensch über die Jungle World und ihre Artikel denkt”. Es ist daher sein überdeutliches Defizit, trotzdem am Bloggen festzuhalten (in meinem Falle ist es lediglich Langeweile und Inkonsequenz). […]

    Pingback von Kindergeburtstag, Topfschlagen, Blinde Kuh // GR/ML — 22. November 2006 @ 23:26

  5. huhu unterwelle,von mir auch beste glückwünsche zum jahrestag ;)

    Comment von zuppi — 22. November 2006 @ 23:32

  6. […] …feiert heute subwave. wie bei allen links in meiner blogroll hat das schon einen grund, warum er dort drin steht. […]

    Pingback von Einjährigen Blog-Geburtstag // Montag, aufwachen! — 22. November 2006 @ 23:45

  7. happy b-day ;)

    Comment von zuppi — 23. November 2006 @ 00:03

  8. herzlichen glückwunsch zum bloggeburtstag! liebe übers internet funktioniert also doch ;)

    Comment von isabelle — 23. November 2006 @ 00:12

  9. Da „Happy Birthday“ in Australien noch bis 2030 urheberrechtlich geschützt ist, stellt das öffentliche Singen in Zukunft eine Straftat dar, wenn Unbeteiligte in Hörweite sind. „Nach dem Gesetzentwurf ist das eine ungenehmigte öffentliche Aufführung, und die steht unter Strafe“, so Peter Coroneos. Das Gesetz sieht dafür bis zu 1.320 Australische Dollar Strafgebühren vor. „Wenn sie davon noch ein Video drehen, riskieren sie eine weitere Strafe für den Besitz eines Gerätes, mit sich unzulässige Kopien herstellen lassen. Sollten sie das Video dann noch ins Internet stellen, damit andere es sehen können, ist das illegale Verbreitung, die ebenfalls mit bis zu 1.320,- Australische Dollar Strafe bewehrt ist. Alles in allem kommen dafür bis zu 3.690 Australische Dollar Strafzahlungen zusammen“
    das nur am rande- alles gute in der großstadt wünscht der heuschreck!
    http://www.home-mag.com/images/archives/genuss_rezepte_lecker3.jpg

    Comment von streifenstyle — 23. November 2006 @ 01:42

  10. Na dann wünsche ich dem ollen sexy antideutschen mal alles beste zum ein jährigen bestehen seines blogs!

    Comment von dorfdisco — 23. November 2006 @ 08:39

  11. den glückwünschen schließ ich mich an!

    Comment von jensito — 23. November 2006 @ 16:02

  12. vielen dank für die glückwünsche und die meinem blog-birthday gewidmeten beiträge in anderen blogs.

    Comment von Administrator — 24. November 2006 @ 12:17

  13. na dann, herzlichen glückwunsch.

    Comment von pyromaniac — 24. November 2006 @ 13:13

  14. herzlichen glückwundsch

    Comment von pyromaniac — 24. November 2006 @ 13:14

  15. herzlichen glückwunsch.

    Comment von pyromaniac — 24. November 2006 @ 13:14

  16. herzlichen glückwunsch zu deinem ersten;-)

    hsv – bayern 1-2
    mein mitleid hast du;-)
    lg

    Comment von adornosasozialererbe — 25. November 2006 @ 22:49

  17. soso, da hab ich dich also als erster verlinkt, und wie dankst du es mir? die crisco-connection taucht auch mehrere monate nach ihrer gründung nicht in der linkliste auf…

    Comment von gratiswodkanutte — 28. November 2006 @ 20:55

  18. @gratiswodkanutte: ein versehen, welches natürlich sofort korrigiert wird.

    Comment von Administrator — 28. November 2006 @ 22:24

  19. Der Bartels-Faktor: Ein Blogger zeigt Flagge

    Nur tote Juden sind gute Juden. Gegen allerlei gutmenschelnde Vereinnahmungsversuche können sie sich nämlich nicht wehren, und das “Nie wieder!” geht leichter über die Lippen, wenn es nichts kostet. Ein paar Juden überle…

    Trackback von Der Muckraker — 18. Dezember 2006 @ 15:12

  20. backstage dei calendario

    happy birthday to me

    Trackback von backstage dei calendario — 23. Februar 2007 @ 02:55

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Eintrag.

Kommentar hinterlassen

Leider ist der Kommentarbereich dieses Mal geschlossen.