recommended listening 0307

- mythtakesintro ist eine zeitschrift, die meistens schreckliches zeug bis zum geht nicht mehr hyped. ungefähr zweimal im jahr nimmt man sich irgendwo ein exemplar mit und ärgert sich nach einmal durchblättern ob des altpapiers, dass man sich da ins haus geholt hat, 300 gramm mehr, die zum container getragen werden wollen. manchmal allerdings hat auch die intro was gutes. so zum Beispiel jetzt ein „exclusives“ interview mit !!!, deren drittes album „myth takes“ am 5. märz erscheinen wird. ein längeres review von „myth takes“, sowie den song „must be the moon“ als mp3 gibt es bei audiversity. die komplette cd kann man sich hier schonmal anhören. ein offizielles video zur ersten single von der neuen cd gibt es bei youtube und ist eher langweilig, langweiliger zumindest als ich es von !!! erwartet hätte. abgesehen vom schlechten video weiß „myth takes“ durchaus zu gefallen, auch wenn es, nach zweimal durchhören, nicht so gut scheint wie der vorgänger „louden up now“. die komplette discographie von !!!, inklusive einiger songs als mp3 zum download gibt es hier.

- mythtakesvor einem monat wurde die zweite pantha du prince cd „this bliss“ bei dial veröffentlicht. einen monat und ca. zwanzigmal durchhören später hält die begeisterung weiter an. ohne zweifel das bisher beste release bei dial was angesichts der quantität der veröffentlichungen des hamburger labels nicht als so großes lob erscheint, betrachtet man aber die durchgehend sehr hohe qualität der bisherigen releases wird klar, dass dies einiges heißt. das „this bliss“ nur gut werden kann wird schon bei den ersten tönen des ersten tracks („asha“) klar und spätestens bei „saturn strobe“, welches einen sowohl relaxed pluckernd als auch nervös zuckend emotional mitreißt, ist man der schönheit dieser musik erlegen. nichts wirkt überhastet, alles stimmt und auch wenn sich auf „this bliss“ durchaus eingängige melodien und harmonien finden lassen, so fehlt doch nie die tiefe, die musik braucht um über längere zeit interessant zu bleiben, nicht langweilig zu werden. recommended listening.

- crystal castles wurden von mir ja schon zu genüge gelobt. hier nun ein video der canadier_innen; „crimewaves“ live @fader:

mixed #26

- stellten sie sich in der vergangenheit gegen die antifa, so machen sie jetzt auf linke spiesser und drohen dem blog „emanzipation oder barbarei“ wegen einer urheberrechtsverletzung mit lizenzgebühren und anwalt. da will sich wohl wer, der die entwicklung des internets in den letzten sechs jahren verschlafen hat künstlich wieder wichtig machen und bettelt um aufmerksamkeit. aber wer braucht heutzutage, wo es „monsters of göttingen“ gibt überhaupt noch goest?

- das deutsche und möchtegern deutsche ein faible für tote juden haben sollte bekannt sein. eine kunststudentin/designerin aus österreich hat das ganze, wie haaretz jetzt berichtet, auf die spitze getrieben und das kz mauthausen als hintergrundkulisse für nacktfotos benutzt:

Gudrun Geiblinger used the memorial site at the former Mauthausen death camp as a backdrop for nude photos of herself, the news magazine Profil wrote in its latest edition.

The photos, shot in the late 1990s, show Geiblinger naked, wearing only white stockings and high heels, in sensual poses in front of a camp watchtower and hugging a sculpture depicting a dying soldier.

(source.)

- wenn ideologien nicht so recht erfolgreich sind, müssen sich diejenigen die eine solche propagieren was einfallen lassen, oft wird dann an „niedere instinkte“ der bevölkerung appeliert. besonders erfolgreich ist es das, wogegen die ideologie sich richtet, als jüdisches werk darzustellen. vor allem deshalb, weil die propagandisten meist selbst antisemiten sind und so den quatsch den sie erzählen wirklich glauben. so geht es auch den befürwortern des „kreationismus“ die gerade versuchen, die evolutions-lehre als antichristliche jüdische verschwörung darzustellen und albert einstein als „kabbalisten“ zu diffamieren. bleibt zu hoffen, dass die mobilisierung des antisemitischen ressentiments durch die befürworter des kreationismus zu einem misserfolg wird und der kreationismus auf der müllhalde der geschichte landen wird, wie auch die deutschen physik eines philipp lenard oder johannes starck, denen der antisemitismus bei der durchsetzung ihrer ideologie auch keinen erfolg bescherte. (via jewschool.)

know your enemy: nazi-islamisten

ein bei youtube als „arabic dream 88“ registrierter user hat ein video ( hxxp://www.youtube.com/watch?v=wK1VKa2aQQ8#) einer northeimer nazi-hiphop-gruppe hochgeladen. in dem video wechseln sich libanon-kriegsbilder, antisemitische karikaturen und hetzbilder, bilder der hiphop-crew und hisb-allah glorifizierende bilder ab. unterlegt ist die antisemitische bildershow mit schlechtem hiphop in abwechselnd deutsch/arabisch. man tituliert sich selbst als nazis, lobt allah und den arabischen terrorismus und singt (wörtlich!): „töte jedes judenschwein“. neben der alt bekannten „kameradschaft northeim“ scheint sich in südniedersachsen noch eine zweite nazigang etablieren zu wollen. know your enemy. (via letsgo.)

heimatfront again.

im jungen theater in göttingen heimatet es zurzeit sehr. das [a:ka] kritisierte den intendanten zurecht für die im jargon romantischer und reaktionärer kapitalismus-kritik gehaltene spielzeit-ankündigung. danach gab es einen briefwechsel zwischen politgruppe und intendanten und nachdem man es kaum noch für möglich gehalten hatte kam die ankündigung einer podiumsdiskussion zwischen dem kritisierten und den kritikern. auf viel einsicht des intendanten durfte nicht gehofft werden, es sollte jedoch noch viel schlimmer kommen. in „was ist heimatfront? andi döring gibt alles“ berichtet „emanzipation oder barbarei“ über die veranstaltung.

mixed #25

- heroin vom staat – für die cdu/csu im bundestag immer noch eine horrorvorstellung, obwohl eine modellstudie zur kontrollierten heroinabgabe an schwerstabhängige sehr erfolgreich verlaufen ist und sich alle beteiligten – polizei, ärzte, wissenschaftler, probanden – einig sind, dass das modell zur regel werden sollte. lesenswertes von telegehirn dazu: „konservative lassen heroin dealer jubeln.

- same procedure as last year. unter anderem die autonome antifa [f] mobilisiert zu einer demonstration gegen den deutschen opernball. in göttingen gibt es eine mobilisierungsveranstaltung dazu, organisiert von der redical m, auf der auch das konzept der „…ums ganze„-kampagne vorgestellt und diskutiert werden soll. könnte interessant werden. wer es nicht verpassen möchte sollte am donnerstag, 15.02.2007 ab 20h im theaterkeller (geismarlandstrasse 19) sein. kritisches zum thema opernballdemo gibt es hier und hier. bezüglich der heiligendamm-mobilisierung sei der text der gruppe 8. mai, ein text von kenneth star auf dem x-berg blog und die post-genua fahrenheit zur lektüre empfohlen.

- something completely different. auch wenn ich dem aufruf in einigen punkten nicht zustimmen kann – die idee einer feministischen demonstration anlässlich des „internationalen frauenkampftages“ (für die jüngeren: das ist der 8. märz) und die dahinter stehende intention finde ich gut. auf jedenfall besser als das immer gleiche demonstrieren gegen nazis und böse g8-gipfel. hingehen.

- nach dem uefa-cup spiel zwischen paris st.germain und hapoel tel-aviv ende november letzten jahres in paris kam es zu antisemitischen und rassistischen ausschreitungen seitens fans der psg, bei denen einer der angreifer angemessen bestraft wurde. bernard schmid berichtet in der aktuellen ausgabe der jungle world darüber, was sich seitdem bezüglich des psg und seiner rechtsextremen fans getan hat: „weiß und unterdrückt.

the rise in israeli anti-semitism

Here is a phenomenon that none of the authorities in Israel want to deal with: Anti-Semitism by people who have come from the Soviet Union, and who use the word ‘Jew’ as a legitimate curse. Number of incidents is on the rise

(via jewschool | source ynet)

I’m not generalizing — the majority of the perpetrators of anti-Semitic incidents within Israeli borders are “Russian-speaking youth”, some the “descendents of Jews” — were there an influx of “descendents of Jews” (70% of whom do not qualify as Jews under Jewish Law) from Arabic-speaking countries bringing with them Hamas mindsets, I highly doubt it would be tolerated to this point.

(excerpt from a jewschool comment by y-love on the issue)

recommended listening 0207

nintendo

- neu-rave allerorten. letztens im übel&gefährlich die ersten witzfiguren die das ganze nicht nur musikalisch sondern auch klamotten-technisch ernstnehmen gesichtet. neongelbe weste, wie sich fahrradfahrende kinder gerne tragen, um den hals und da mit edding ein smilie drauf gepinselt. schlimm. und klaxons kann ich auch nur noch im remix ertragen. vor vier jahren gab es schonmal entfernt ähnliches, wenn auch nicht annähernd so gehyptes. nintendo-core wurde es genannt und horse the band die protagonisten. die schlagen den neu-rave von heute noch immer. bei missingtoof mehr dazu.

horse the band – cutsman

- es gibt mixes, die zeichnen sich durch einen unglaublichen flow aus. alles passt zueinander. man kann diese auch zum einschlafen hören. schön – aber schnell langweilig. der ajax – dance til dawn mix (via. | source.) dagegen zeichnet sich vor allem durch die brüche, den abrupten wechsel, aus. sorgt beim ersten hören für verwirrung, dann aber dafür, dass der mix auch beim zehnten durchhören noch gefällt. tracklist:

1)New Young Pony Club – Ice Creams vs Justice Walls of Nazareth ( Ajax Just Ice Cream Retouch)
2)Yuksek Break Ya (contains EDUK – Popazuda sample) Fleetwood Mac – Big Love
3)Does It Offend You – We Are Rock Stars
4)KIM – By the Time They Reach You (Bagraiders Mix)
5)Busy P – Chop Suey
6)Ajax – War of the Diamonds ( RE EDIT of Ying/Yang Twins BADD and Metric Monster Hospital MSTRKRFT remix )
7)Klaxons – The Bouncer (South Central Mix)
8)Ajax – RE EDIT of Tom Vek – I Aint Saying My Goodbyes and Lilaca Libertine Nerves of Steel
9) Missy Elliot/ Duke Dumont – We Run This
10)The Cars – Just What I Neaded
11)Nelly Furtado – Maneater (sample)

12)MSTRKRFT – Another Killing On the Dancefloor
13)Matthew Bow Wow – Justice Walkman
14)33hrtz – Paris Texas (Gentlemen Driver’s Reimx)
15) Charlie Fanclub vs Stardust ( contains MIA Sample)
16)Teddybears – Cobrastyle (Diplo Remix)
17)Solid Groove – This is Is Sick (John Glover retouch)
18)Jacob London – This train is for Cockfosters (Ajax Dont do it again edit)
19)Micky Mouse Club
20)Ajax – Midi Download Direct (features Space Cowboy accapella I Know what Girls Like)
21)The Sounds – Tony The Beat (Rex the Dog Mix)
22)Le Tigre – After Dark (Diplo Mix)
23)Bronski Beat -Smalltown Boy {contains Para One – Midnight Swim (Surkin Mix)}
24)Fatboy Slim – Champion Sound (Switch Remix)
25)Round Table Knights – Baltimore Clock Rock
26)22 In the Pen – Record Playing
27)The Editors – All Sparks (Phones Mix)
28)Yelle – #$$%%$&!! (Tepr Remix)
29)Spank Rock – What It Look Like (Loot Remix)
30)Headland – Dogging Sisters (Blamma Blamma Mix)
31)Proxy – Destroy (Riot In Belgium Serious About Dance Mix)
32)Goodbooks – Leni (Kissy Sellout Remix)
33)Damn Arms – I sink Therefore I swam (Jitset Mix)
34)???

- ein mix, der mit sally shapiro startet, kann kein ganz schlechter werden. von daher hat mister blog mit seinem „pardon my mix jan 07″ schon mal alles richtig gemacht und auch sonst ist dieser mix zu empfehlen. get it here. tracklist:

Sally Shapiro – Hold me so tight
Tracey Thorn – It’s all true
Au Revoir Simone – Fallen snow(Teenagers remix)
All Saints – Chick fit (Kiss Sell Out adventure)
The Automatic – Monster (Fatboy Slim remix)
The Noisettes – Scratch your name (Baseball Furies remix)
Lady Sovereign – Love me or hate me (Jason Nevins remix)
Juiceboxx & Dre Skull – Sweat
Spank Rock – Put that pussy on me (Josh Console Ajuster remix)
TampaTony – Can‘t juke with me
Krazy Baldhead – Dry guillotine
Cajuan – Raven (Metro Rave mix)
Boyz Noize – Don‘t believe the hype (Surkin remix)
Justin Timberlake – My love (Is like woah re-edit)
Gameboy/Gamegirl – Wet dusty dump
Yo Majesty – Club action
Knifehandchop – Deerhunter riddim
Escort – Karawane
Sekouba Diabate – It’s a man’s man’s world

- crystal castles sind großartig.atlantis to interzone von klaxons ist ein durchschnittliches, langweiliges stück musik. die crystal castles haben es geschafft, daraus per remix meinen track des spätsommers zu basteln.

klaxons – atlantis to interzone (crystal castles remix)
auch ihre eigenen tracks wissen zu gefallen. allen voran das genial-bleepig-blipsig-nach-vorne-gehende „air war“. die meisten tracks gibt es frei zum download. thehypemachine sagt wo. bei bibabidi gibt es ein interview mit den beiden in zwei teilen [teil 1 | teil 2].
crystal castles

kurios.

ein stöckchen (got it from here). premiere für subwave. werde dann mal meine pflicht erfüllen. sechs kuriose fakten über mich sind gefragt. here we go:

1. bis jetzt hab ich schon drei menschen das leben gerettet, bzw. diese durch schnelles handeln vor schwerwiegenden verletzungen bewahrt.

2. als kind habe ich klassische musik bevorzugt. dann kam punkrock.

3. mit meinem favorisierten fussballverein stehe ich in meinem umfeld ziemlich allein da.

4. nach dem abitur bin ich mit drei freund_innen für drei monate im auto durch die nachfolgestaaten der sowjetunion getourt.

5. während eines australien-urlaubs hat ein hai nur mein board, nicht aber mich erwischt.

6. ich habe schonmal einen regenwurm gegessen.

das stöckchen werfe ich weiter an streifenstyle, weltkritik, no go area, adornos asozialer erbe, thrustreverse und forever young.

subkultur.

Autonome/r

80%

Techno-Spacken

60%

Skinhead

30%

Rasta

30%

Punk

20%

Headbanger

20%

Mod

20%

Grufti

20%

Hippie

10%

Rapper

0%

Teddy Boy

0%

Biker

0%

(und deine subkultur? | via.)