göttingen content

messerscharfe analysen, so kennt und liebt man die polizeipressestelle:

[…]Mit Äußerungen wie „kein Frieden mit dem Polizeistaat“ wurde der „deutsche Polizeistaat“ von einem der Redner abgelehnt[…]

aus dem bericht der polizeidirektion göttingen über einen am heutigen samstag in der göttingen innenstadt stattgefundenen „[…] von Aggressivität und Gewaltbereitschaft geprägte[n][…]“ aufzug von „[…]rund 390 linksextreme[n][…]“(alle zitate aus der pressemitteilung). das ganze, brilliante, literarische machwerk gibt es hier.

des weiteren:

neben den bereits erwähnten Verfahren leitete die Polizei Göttingen weitere Ermittlungsverfahren wegen […] des „Missbrauchs von Titeln, Berufsbezeichnungen und Abzeichen“ ein.

da wüsste ich doch gerne worauf sich das bezieht. auf jedenfall: thumbs up göttinger polizei, kreativ seid ihr ja, das muss man euch lassen…

4 Kommentare


Der URI für den TrackBack dieses Eintrags lautet: http://subwave.blogsport.de/2007/10/20/goettingen-content/trackback/

  1. Ihren Abschluss fand die nach Ansicht der Polizei von
    Aggressivität und Gewaltbereitschaft geprägte linksextremistische
    Veranstaltung gegen 16.30 Uhr auf dem Wochenmarkt. In einem
    Redebeitrag identifizierte man sich hier u. a. mit den Ideologien der
    RAF und verlas die Namen verstorbener RAF-Mitglieder.

    Holger, der Kampf geht weiter!

    Comment von streifenstyle — 20. Oktober 2007 @ 23:18

  2. wurde auch „meinhof, mahler ensslin, baader – das sind unsere kader“ gerufen ;)

    Comment von Administrator — 20. Oktober 2007 @ 23:22

  3. nix gegen die RAF, moral bombing rulez!

    Comment von streifenstyle — 20. Oktober 2007 @ 23:29

  4. nie würde es mir einfallen gegen die RAF zu reden ;)

    Comment von Administrator — 20. Oktober 2007 @ 23:33

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Eintrag.

Kommentar hinterlassen

Leider ist der Kommentarbereich dieses Mal geschlossen.