persepolis.


ich war gestern im kino. preview von „persepolis“. die comics hatte ich vorher nur auszugsweise gelesen, auch wenn sie mir von streifenstyle immer wieder empfohlen wurden. einen vergleich comics-verfilmung kann ich somit nicht ziehen, aber der film dürfte sich auch für diejenigen lohnen, die die comics bereits auswendig können. für alle anderen gilt eh: ins kino gehen und persepolis anschauen. einer der besten filme in diesem jahr. die handlung ist eh unglaublich gut, die umsetzung fantastisch und dazu eine mitreißende atmosphäre. und: kein nervender ideologischer ballast. der iran wird als die hölle beschrieben die er ist ohne gleich den „freien westen“ zum paradies zu edeln. die realität wird so grotesk und widersprüchlich gezeigt wie sie ist. keine einfachen antworten. nur der unbedingte wille zum guten, spannenden und lustvollen leben wird propagiert. die hölle der islamistischen diktatur wird bloßgestellt und lächerlich gemacht ohne dabei zu verharmlosen. wer schwarz-weiß möchte, wer einfache antworten mag wird diesen film hassen, ebenso wie antiimperialisten, die sich beständig die verhältnisse im iran schönreden, weil die feinde der usa und von israel zwangsläufig ihre freunde sind. „freunde“, die sich bestens auf das ermorden von kommunist_innen und anderen freund_innen von lust und individualität verstanden und verstehen. (reviews: sz, jungle world, ny times)

10 Kommentare


Der URI für den TrackBack dieses Eintrags lautet: http://subwave.blogsport.de/2007/11/22/persepolis/trackback/

  1. Wie ich mich auf den Film schon freue…. :-)

    Ein wenig erleichtert bin ich ja darüber, dass der Stil des Comics beibehalten wurde und nicht Brad Pitt und Angelina Jolie, die den Film auch gerne gemacht hätten, die Rechte bekommen haben. (Auch wenn Brad Pitt super ist)

    Comment von dorfdisco knows best — 23. November 2007 @ 10:17

  2. tss…vielleicht lässt du dir dann die Comics demnächst mal von mir ausleihen.
    auf Wunsch kann ich auch ein XXL Filmplakat klar machen.

    Comment von streifenstyle — 23. November 2007 @ 14:05

  3. @streifenstyle: das xxl-plakat nehme ich gerne und die comics lasse ich mir demnächst mal von dir ausleihen, war ja auch meine verpeiltheit, die mich daran gehindert hat, sie von dir auszuleihen…

    Comment von Administrator — 23. November 2007 @ 17:36

  4. mag auch so ein xxl-plakat.
    machst mir eins klar subwave?

    Comment von air_force — 26. November 2007 @ 02:01

  5. werds versuchen ;)

    Comment von Administrator — 26. November 2007 @ 10:39

  6. so sieht das aus: http://www.moviegod.de/images/movies/00022/2164/2164_xxl.jpg
    Wunschliste ist offen.

    Comment von streifenstyle — 26. November 2007 @ 14:36

  7. Der Film ist gut. Nur für die große Bedeutung, die Du offenbar diesen angeblichen permanenten Schönrednern von Gottesstaatdiktaturen beimisst, müssen die sich ziemlich gut versteckt halten. Das sind doch eher Außenseiterpostionen, so wie PI in Eurem Pro-Kriegs-Spektrum. Aber es sind natürlich die einfachsten Ziele für einen Rant, okay, das sehe ich ein.

    Comment von Anonymer Wiesel — 27. November 2007 @ 15:57

  8. @anonymes wiesel:
    ist dein al-aqsa flügel mit dir durchgegangen?

    Comment von difficultiseasy — 27. November 2007 @ 17:20

  9. von kommunist_innen und anderen freund_innen von lust und individualität verstanden und verstehen

    Du Liberalala…

    Comment von narodnik — 28. November 2007 @ 20:20

  10. @narodnik: ich lass dich mal in deinem glauben… ;)

    Comment von Administrator — 28. November 2007 @ 20:47

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Eintrag.

Kommentar hinterlassen

Leider ist der Kommentarbereich dieses Mal geschlossen.