schrankaffe statt altersheime!

punk war lange tot und langweilig, man höre sich einmal den backkatalog von impact der letzten 15 jahre an – sofern man es denn akustisch überlebt – und man weiß, dass so etwas nicht wirklich hörbar ist, selbst dann nicht wenn die zweite palette hansa am kleinstadtbrunnen so langsam alles egal macht.

schrankaffe sind anders. schrankaffe sind hannover 1980, erste assoziationen: hans-a-plast oder bärchen und die milchbubies (u.a. auf dem hervorragenden „jung kaputt spart altersheime“-sampler nachzuhören). aber auch die im myspace-profil als top friends erscheinenden canalterror, [c]otzbrocken und (frühen) toxoplasma passen durchaus als referenz.

auch wenn fitzcarraldo durchaus recht haben mag, wenn er die euphorie etwas bremst, besser als fast alles was punk in den letzten 15 jahren hervorgebracht hat ist es dennoch.

live gibt es schrankaffe am 12.07.08 in der yuppie-location fährstraße 115, ein weiterer großer schritt bei der gentrifizierung wilhelmsburgs…

vollfrequenzparty.

das freie sender kombinat (fsk) aus hamburg feiert den zehnten jahrestag der erteilung einer vollfrequenz (24/7) auf 93.0 MHz. um das ganze mit variationen elektronischer tanzmusik angemessen zu feiern lädt der sympathische feindsender am freitag, 13.06.2008, ab 22h30 ins (fahnenfreie) hafenklang.

fsk

in der einladung schreiben die veranstalter_innen:

Seit nunmehr 10 Jahren hat FSK eine sogenannte Vollfrequenz, was bedeutet: wir senden seit 10 Jahren rund um die Uhr, 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr. Freies Radio stellt dabei den Versuch dar, ein Medium aus seinem Verwertungszusammenhang zu lösen, das Verhältnis Sendende – Empfangende anders zu bestimmen. Freies Radio lädt zum Mitmachen, zur Mitarbeit ein, welches durch ein ganzes Spektrum von Motiven gespeist werden kann. Somit bietet und entwickelt Freies Radio eine Grundlage für Arbeit, deren Perspektiven immer in Gespräch, Auseinandersetzung, Aufklärung, Emanzipation liegt, auf Bildung abzielt.
10 Jahre Vollfrequenz steht für eine Geschichte voller Höhen und Tiefen, schönen und sehr unschönen Szenen und einem Umzug in neue Räumlichkeiten, die Lust auf weitere 10 Jahre machen. Heute ist der Tag, an dem wir all dieses Revue passieren lassen wollen und mit Euch kräftig feiern möchten. Daher laden die Radiogruppe projekt-r und FSK zu einer Nacht voll von elektronischen Klängen ins Hafenklang Exil ein. Kommt zahlreich, werdet Fördermitglied und kauft keinen Scheiß- kauft Radios!! Wir freuen uns auf Euch!

ob es werbung für die party ist, wenn bild hamburg sie unter den top3 events für das wochenende listet? oder bahnt sich da eine medienpartnerschaft springer-fsk an? fragen über fragen, die sicherlich nur bei besuch des festes beantwortet werden.

bild

ps: links zu den auflegenden und auftretenden gibt es bei riotpropaganda.